Im Jahr zwei in der verheerenden Covid-Pandemie ist es einfach unsinnig und ignorant die Existenz des Coronavirus und der Pandemie mit im Moment 134 Millionen Infizierten und 2 900 000 Todesfällen weltweit weiterhin als erfundene Lüge darzustellen. Wer angesichts dieser Zahlen immer noch an eine Erfindung von Bill Gates und eine Verschwörung der Weltpolitik glaubt, muss man eine reale Sicht der Tatsachen absprechen. Jeder Leugner verletzt die Gefühle und das verhöhnt das Leid der unzähligen Patienten und Angehörigen. Die über 14000 verstorbenen Krankenschwestern, -pfleger und Ärzte*innen in Deutschland im Einsatz für Covid Patienten sind die wahren Helden der Pandemie. Wer heute die Fakten leugnet, will sie nicht sehen oder ist leider nicht in der Lage die Wahrheit zu erkennen.

Jedem Bürger steht es offen, ob er das Impfangebot nutzen will, oder nicht! Aber Impfzentren anzugreifen oder Impfkandidaten und -personal zu beschimpfen überschreitet die Grenze der Toleranz und des Respekts gegenüber seinen Mitmenschen. Das geht gar nicht! Jede Impfung schützt Menschenleben!

Ich toleriere die Proteste der Gegner wenn sie gewaltfrei und mit nachvollziehbaren Argumenten bleiben. Aber wenn die Proteste wie in unserer Region durch Umzüge mit trällernder Musik, Gekröhle, Alkohol und sinnfreien Parolen, als wäre es Fasnet, ablaufen, beginne ich laut zu zweifeln. Ich bin mir sicher, dass viele der Teilnehmer egal ob Privatmann, Geschäftsmann oder Gastronom, nach dem offiziellen Lockdown erneut in ihre eigene Quarantäne geschickt werden, von den fassungslosen unbeteiligten Zuschauern dieser Veranstaltungen.